Parodontitisbehandlung Parodontose Parodontosebehandlung

Parodontitisbehandlung

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung leidet unter Parodontitis. Unbehandelt führt die schleichende Erkrankung zum Verlust der Zähne – deshalb untersuchen wir Ihre Zähne immer sorgfältig.  

Eine Parodontitis ist eine bakterielle Entzündung. Sie wird durch bakterielle Plaque (Zahnbelag) ausgelöst und geht immer mit einer bakteriellen Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) einher. Die Konsequenz: Das Zahnfleisch geht zurück und der Kieferknochen wird angegriffen, in dem der Zahn verankert ist. Er verliert dadurch seinen Halt.

Wir untersuchen Sie deshalb immer sorgfältig. Denn außerdem belegen viele Studien, dass eine unbehandelte Parodontitis die Allgemeingesundheit gefährdet und beispielsweise auch das Risiko für Herzinfarkt, Lungenentzündung und Diabetes erhöhen kann. Bei Schwangeren steigert eine unbehandelte Parodontitis die Gefahr für Komplikationen wie zum Beispiel eine Frühgeburt.

Zum Glück lässt sich Parodontitis in den Griff bekommen – durch gezielte, aufeinanderfolgende Behandlungen. Dabei entfernen wir krankheitserregende Bakterien und bekämpfen die Entzündung. Voraussetzung ist, dass Sie zu Hause präzise auf die Mundhygiene achten und die Recall-Termine zuverlässig wahrnehmen. Wir stimmen die Prophylaxe-Termine individuell auf Sie ab.

Bleaching Weiße Zähne Zähne aufhellen beim Zahnarzt

Vereinbaren Sie Ihren Termin!

Menü